Notfallordner

Generalvollmacht

Show more

Vorsorgevollmacht

Was ist eine #Vorsorgevollmacht?

Mit einer  Vorsorgevollmacht  bevollmächtigt eine Person eine andere Person, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für den Vollmachtgeber zu erledigen.

Mit der Vorsorgevollmacht wird der Bevollmächtigte zum Vertreter, d. h., er entscheidet an Stelle des nicht mehr entscheidungsfähigen Vollmachtgebers.

Deshalb sollte zum Bevollmächtigten unbedingtes und uneingeschränktes persönliches Vertrauen vorhanden sein.

Die Rechtsgrundlage für das Handeln des Bevollmächtigten befindet sich in:

  • § 164 ff. BGB,
  • § 662 ff. BGB.

Die Vorsorgevollmacht darf nicht mit der Patientenverfügung verwechselt werden. Sehr oft werden vom Notar beide Dokumente:

  • Vorsorgevollmacht
  • und Patientenverfügung

zusammengefasst.

Patientenverfügung

Show more

Betreuungsverfügung

Was ist eine #Betreuungsverfügung?

Sofern eine Generalvollmacht / Vorsorgevollmacht:

  • nicht vorhanden ist
  • oder ungültig ist

kann der Betroffene - wenn er nicht mehr in der Lage ist (z.B. geschäftsunfähig) - eine Betreuungsverfügung festlegen. Das Betreuungsgericht hat die Wünsche in einer Betreuungsverfügung zu berücksichtigen.

*§§ 1896ff BGB

Testament

Was ist ein #Testament?

Ein Testament ist eine Verfügung von Todes wegen, also eine Regelung für den Erbfall (auch als letztwillige Verfügung bezeichnet § 1937 BGB)

Zu unterscheiden sind:

  • Eigene Testament
  • und ein gemeinschaftliches Testament / Erbvertrag

Das Testament ist an bestimmte Formvorschriften gebunden. Sofern ein Testament ohne Notar erstellt ist, muss es handgeschrieben sein (vollständig eigenhändig geschrieben und am Ende unterschrieben).

Bei einem gemeinschaftlichen Testament kann eine Person das Testament eigenhändig schreiben, wobei es am Ende von beiden Personen zu unterschreiben ist. Bei einem Erbvertrag sollte man beachten, dass i. d. R. das Testament nach dem Tod der ersten Person nicht mehr durch die überlebende Person geändert werden kann.

Ein maschinenschriftlich verfasstes, oder per Computer ausgedrucktes Testament kann nur dann als gültig angesehen werden, wenn es einem Notar in einem offenen oder auch verschlossenen Umschlag übergeben wird.

Ausführliche Informationen finden Sie im Notfallordner

www.notfallordner-vorsorgeordner.de

 

Wichtiger Tipp für Paare ohne Kinder - Bitte <teilen>
https://youtu.be/DQogFWBi1qg

 

Behindertentestament

Show more

Sorgerechtsverfügung

Was ist eine #Sorgerechtsverfügung?

Durch eine
Sorgerechtsverfügung  bekunden Sie Ihren Willen in Bezug auf die Sorge um sein minderjähriges Kind nach einem eventuellen Ableben.

Hierbei geht es speziell um die Frage, von wem Ihr Kind nach Ihrem Ableben (oder z.B. einem Unfall mit den Folgen der Unfähigkeit sich um Ihr Kind zu kümmern) betreut werden soll.

Die Sorgerechtsverfügung ist im deutschen Rechtssystem nicht konkret durch Gesetz geregelt - fügt sich aber in das Familienrechtssystem ein.

Besonders wichtig ist dies bei allein sorgeberechtigte Eltern (z.B.: allein sorgeberechtigte Mutter).

(s. auch §1680 Abs. 1 und Abs. 2 BGB).

Neben dem Sorgerecht sind jedoch auch die finanziellen Fragen zu klären. Im Notfallordner finden Sie hierzu:

  • Hilfreiche Checklisten
  • Musterverfügungen

Den Notfallordner PRIVAT finden Sie auf der Internetseite

www.notfallordner-vorsorgeordner.de

 

 

Wenn beide Eltern versterben – #Sorgerechtsverfügung
Bitte an Freunde bei Facebook OMA´s, Opa´s, Eltern und...

Posted by Notfallordner on Donnerstag, 30. Juli 2015
 

Wenn Sie einen Film zu dem Thema Sorgerechtsverfügung ansehen möchten klicken Sie auf den nachfolgenden Link:

 

 

Klicken Sie einfach hier

Erbrecht

Show more

Erbschaftsteuer

Infos zu Erbschaftsteuer

Das Erbschaftsteuergesetz berücksichtigt nicht nur Erbschaften, sondern auch:

  • die Schenkungen unter Lebenden
  • die Zweckzuwendungen
  • und u. U. das Vermögen einer Stiftung, 

 

Die Höhe der Erbschaftsteuer wird aufgrund:

  • von Abstammungsverhältnis
  • und den zustehenden Freibeträgen errechnet.

Besonders wichtig ist, dass die Höhe der Freibeträge sinkt und gleichzeitig die prozentuale Erbschaftsteuersätze steigen, je weiter entfernt eine Erbender im Verwandtschaftsverhältnis eine Erbschaft erhält.

Zur Reduzierung der Erbschaftsteuer gibt es unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten (z.B. Nießbrauch von Wohneigentum, Nießbrauch über private Rentenversicherungen).

Ausführliche Informationen finden Sie im Notfallordner

www.notfallordner-vorsorgeordner.de

Kennwörter sichern

Zwei-Phasen-Passwortschutz

Wenn Sie selbst nicht mehr handeln können, ist es für die Angehörigen oft schwierig:

  • an Ihrem Computer hinterlegte Informationen abzurufen
  • Softwareprogramme zu öffnen
  • Sie bei den sozialen Medien abzumelden oder einen entsprechenden Kommentar zeinzupflegen, dass Sie z.B. verstorben sind
  • auf Telefonnummern Ihres Handy zuzugreifen

da alle diese Angaben mit einem Passwort geschützt sind.

 

Im Notfallordner finden Sie eine Zwei-Phasen-Verschlüsselung, so dass Ihre Angehörigen problemlos Ihre Passwörter erfahren können. Trotzdem können Unbefugte - auch wenn Sie Ihren Notfallordner entwenden - Ihre Passwörter nicht erfahren.

Informationen befinden sich im Notfallordner

www.notfallordner-vorsorgeordner.de